Unconditional Teaching start

Workshop: Team Teaching

Created by Tyll Zybura on 1 Oct 2021

Zu zweit sind wir dreimal so gut: effektive Team-Teaching-Strategien

Referent*innen: Katharina Pietsch & Tyll Zybura

»Von Anfang an bestimmte das Co-Teaching die Seminarstimmung. Es war sofort deutlich, dass dieser Kurs offener sein würde, sozusagen eine große Diskussionsrunde, an der eben auch zwei professionelle Akademiker*innen teilnehmen.«

»Ich profitiere sehr von Seminaren mit Team-Teaching. Es macht den Kurs thematisch dynamischer, weil jede*r Lehrende unterschiedliche Qualitäten und Vorlieben mitbringt und daher unterschiedliche Einblicke in die Themen geben kann.«

—aus Studierenden-Feedback zu Team-Teaching-Seminaren

Team-Teaching bedeutet nicht nur, Vorbereitung und Unterricht auf mehrere Schultern zu verteilen; Team-Teaching bedeutet auch, mit doppelter Expertise und Persönlichkeit aufzutreten, unterschiedliches wissenschaftliches Knowhow mitzubringen und verschiedene wissenschaftliche Positionen zu repräsentieren. Wenn Team-Lehrende ihre Unterschiedlichkeit aktiv nutzen können (statt sie als Problem zu sehen und zu minimieren), können Seminare davon enorm profitieren.

Für Lehr-Anfänger*innen kann Team-Teaching entlastend sein und Sicherheit geben, weil man nicht direkt allein vor der ersten eigenen Seminargruppe steht und sich gegenseitig unterstützen kann. Erfahrene Lehrende profitieren vom Team-Teaching, weil die Arbeit im Team inspirierend ist und die eigene Expertise komplementiert wird.

Team-Teaching geht mit einem höheren Kommunikationsbedarf einher und erfordert von Team-Lehrenden auch Strategien, um Konflikte zu lösen und Kompromisse zu machen. Genau deswegen ist es aber auch eine gute Gelegenheit, die eigene Teamfähigkeit auszuprobieren und weiterzuentwickeln.

In diesem Workshop bringen wir den Teilnehmer*innen Beispiele und Strategien aus unseren reichen Erfahrungen im Team-Teaching mit. Etwa zu folgenden Themen:

  • „Was machen wir diese Woche …?“ – Wie planen wir unsere Sitzungen gemeinsam im Team, ohne einfach nur ‚nebeneinander her‘ zu arbeiten.
  • „Erst du, dann ich …“ – Wie verteilen wir Prozess-Verantwortung im Seminar effektiv, zum Beispiel für Diskussionsleitung, Tafelarbeit, Input-Phasen und Zeitmanagement.
  • „Ich sehe/mache das anders …“ – Wie nutzen wir unsere Unterschiedlichkeiten, um Studierenden lebendigen wissenschaftlichen Diskurs vorzuleben.
  • „Lass uns das kurz einmal besprechen …“ – Wie gehen wir souverän mit Schwierigkeiten des gemeinsamen Lehrens um, indem wir direkt im Unterricht auf die Metaebene gehen.
  • „Wie ging es dir letzte Sitzung damit …?“ – Wie führen wir reflektierende Arbeitsgespräche und lösen gegebenenfalls Konflikte im Team produktiv auf.

Daneben wird es in diesem Workshop Raum für Erfahrungsaustausch und Diskussion geben.

Wir laden explizit auch Lehr-Teams zur Anmeldung ein, die zur Zeit gemeinsam lehren oder es für kommende Semester planen.


Two are thrice as good: effective team teaching strategies

Workshop trainers: Katharina Pietsch & Tyll Zybura

Team teaching does not only mean sharing course preparation and teaching; team teaching also means appearing with double the expertise and personality, bringing varied scholarly know-how and to represent differing scientific positions. If team teachers can actively use their differences (instead of seeing them as a problem and minimizing them), seminars can benefit enormously.

For beginners, team teaching can provide security because they are not alone in front of their first seminar group. Teams can support each other. Experienced teachers benefit from team teaching because working in a team is inspiring and their co-teachers complement their own expertise.

Team teaching does generate a greater need for communication and also requires team teachers to have strategies for resolving conflicts and making compromises. This is exactly why it is also a good opportunity to try out and develop your teamwork skills.

In this workshop, we will bring examples and strategies from our rich experiences in team teaching. For example, on the following topics:

  • “What are we doing this week ...?” - How do we plan our sessions together as a team without just working ‘side by side’.
  • “First you, then me ...” - How do we effectively distribute responsibilities in the seminar, for example for moderating discussion, board notes, input and time management.
  • “I see this/do this differently ...” - How do we use our differences to model professional scholarly discourse to students.
  • “Let’s take a moment and discuss this ...” - How do we confidently deal with difficulties of co-teaching by going directly to the meta-level in class.
  • “How do you feel about last session ...?” - How do we have reflective work conversations and productively resolve team conflicts.

There will also be room for sharing experiences and discussion in this workshop.

We explicitly invite teaching teams to register who are currently teaching together or plan to do so in the coming semesters.